Ablaufplan

 

Samstag:      10 - 18 Uhr 

- Theorie und Praxis Breuß Massage

- Pause

- Theorie Dorn Therapie

- Beinlängentest und Korrektur 

- Einrichten aller Gelenke

 

Sonntag:       10 - ca 17 Uhr 

- Fragen zum Tag vorher

- Theorie Dorn Therapie

- Beckenverdrehungen testen und korrigieren

- Pause

- komplette Dorn Behandlung (inkl Breußmassage)  

 

 

Termin :      17./18.11.2018

 

Kosten :      210,- € (inklusive Teilnahmebescheinigungen für Dorn und Breuß,     übersichtlicher Seminarmappe, 40 Blatt Seidenpapier zum direkten Start)  


Basisseminar Dorn-Behandlung 

(inklusive Anleitung und Training für die Breußmassage)  

                                                

Dieses Seminar eignet sich für jeden Menschen, der die Dorn-Therapie

(sanftes Einrichten von Gelenken und Wirbelkörpern in ihre ursprüngliche Position) in seinem privaten oder beruflichen  Wirkungskreis einsetzen möchte. Die grundlegenden Techniken, die Sie vermittelt bekommen, sind leicht zu erlernen und auszuführen.

Durch das gegenseitige Arbeiten kann die Wirkungsweise der Dorn-Therapie erlebt werden.

Das Seminar beinhaltet:
·          Anatomie, Physiologie und Pathologie der Wirbelsäule
·          theoretischen Hintergrund der Breuß-Massage
·          theoretischen Hintergrund der Dorn-Therapie
·          praktischer Teil: Breuß- Massage und sanftes Einrichten von                
           Gelenken, Wirbeln, Becken und Schulterblättern

Die Methode DORN erfordert ein gewisses Umdenken. Die Wirbelsäule ist die Schutzhülle für das Rückenmark, welches nicht nur die nervliche Versorgung von Muskeln, Sehnen und Haut gewährleistet, sondern auch die der inneren Organe. Das Rückenmark kann durch Fehlstellungen der Wirbelkörper so beengt werden, dass Krankheiten der betroffenen Gebiete entstehen können!

Das Ziel der Wirbeltherapie nach Dorn ist verschobene Wirbel und Gelenke wieder einzurichten und dadurch Funktionsstörungen der Wirbelsäule und Nervenkompressionen zu beheben.

Anders als bei einem chiropraktischen Eingriff, wo man die Haltestrukturen der Wirbelkörper "überlistet", versucht man hier mit Bewegung und sanftem Druck die Fehlstellungen zu beseitigen.

Das schont die Bänder, Muskeln und Sehnen der Wirbelsäule und birgt insgesamt weniger Risiko.

Vier unschlagbare Vorteile vereint die Dorn-Methode:

  • Sofort wirksam, häufig benötigt man nur  1 - 3 Behandlungen zum Erfolg.
  • Ungefährlich und sanft, ohne Medikamente, keine Chiropraktik.
  • Einfach zu erlernen, in wenigen Tagen, es ist kein besonderes Wissen notwendig, nur gesunde Hände und Freude +  Liebe zum Helfen. Sehr geringe Kosten. Die Erfahrung kommt durch viele Behandlungen.
  • Selbsthilfe, viele Einzelübungen kann jeder an sich selbst erfolgreich ausführen. Vorbeugen ist besser als  Heilen!

 

 

                   

Indikationen:    Beckenschiefstand, Skoliose, Ischias, Hexenschuss, ISG Probleme, Hüfte-, Knie- und Fußprobleme, LWS-Probleme, Schulterschmerzen, Tennisarm, HWS - Probleme, Nackensteifigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, Ohrrauschen, Hörsturz, Hör- und Sehprobleme, Zähneknirschen, "Abnutzung", Bandscheibenvorwölbung, Empfindungsstörungen an Händen oder Füßen, Rücken-Probleme nach Operationen, Schuheinlagen 

 

      ALLES IST MÖGLICH